Alle Artikel des Monats: Dezember 2017

Artikel

Liegen bleiben lernen

Frühstück im Bett, das ist für manche eine Tasse Filterkaffee und die Samstagszeitung. Für Simone Hawlisch Pavlova mit Rotweinbirnen. Wie das geht, verrät die Fotografin und Kochbuchautorin beim Sonntagsessen. Mein Tipp: Nicht kleckern, Rotweinflecken gehen ganz schwer wieder raus.

Artikel

In der Weihnachtsbäckerei (II)

Bereits vor einem Jahr habe ich für die FAZ Woche über Kathrin Koschitzki und ihren wunderschönen Blog geschrieben und noch immer keines ihrer Rezepte ausprobiert. Warum nicht  dieses beim Zeit Online Sonntagsessen vorgestellte Kunstwerk? Leider denke ich bei „Eistorte“ seit dem letzten Heiligabend immer an Jamie Olivers Exemplar, das für Überraschungen gesorgt hat. Ich sag mal so: Präsentierbar war das nicht. Zurecht zweifelte meine Mama an einem Rezept, das Eiscreme in den Backofen gibt. Zeit also für einen neuen Versuch nach Anleitung der Phôtisserie.

IMG_0159

FAZ Woche, Dezember 2016

Artikel

In der Weihnachtsbäckerei (I)

„Wer Weihnachten nicht fühlt, ist in meinen Augen eine reudige Tempelhure.“ Eine Adventsandacht der anderen Sorte, aufgeschnappt bei Twitter. Wie es sich gehört, stand mein erster Adventssonntag ganz im Zeichen des Plätzchenbackens, da kommt die dazugehörige Stimmung ganz von allein, außerdem wird es einem dank bollerndem Gasofen schön warm ums Herz. Leider hab ich bei der ersten Ladung Mohnplätzchen Mehl und Puderzucker vertauscht. Das Ergebnis konnte nicht mal den Anforderungen eines zur Käseplatte gereichten Snacks standhalten. Solche kleinen Rückschläge ändern nichts an meiner Haltung, die ich mit dem beim heutigen Sonntagsessen vorgestellten Blog teile: Lieber backen. Immerhin wurden die Vanillekipferl mit gesalzenen Macadamias nach einem Rezept des SZ Magazins genauso gut wie letztes Jahr. 

IMG_8576

Ganz herrliche Vanillekipferl mit gesalzenen Macadamias und nicht ganz so herrliche Mohnplätzchen

Artikel

Emily for president

Wenige Foodblogger beeindrucken mit einer Persönlichkeit wie Emily von Euw. Mit gerade mal 24 Jahren hat die Betreiberin von This rawsome vegan life bereits Kochbücher geschrieben (okay, das haben viele Blogger, auch wenn, wie kürzlich gehört, „Schreiben nicht so ihr Ding ist“), studiert Philosophie, Geschichte und Gender Studies und nennt als Vorbild nicht Jamie Oliver, sondern Michelle Obama. Emily ist Veganerin, aber eine von der sanften Sorte. Ihr Sonntagsessen ist angenehm undogmatisch, obwohl es unter dem Motto Save the planet läuft. Meine Stimme hätte sie.

Artikel

Die rasende Reporterin

Was man als Reisejournalistin so alles auf sich nimmt: halb-lebendige Hühnereier essen, literweise lokale Brauerzeugnisse trinken, auf dem Moped von einer Völlerei zur nächsten fahren und nicht mal Zeit für einen Verdauungsspaziergang. Für Zeit Online habe ich meine Erlebnisse mit Saigon Street Eats aufgeschrieben.

IMG_6083

Nicht Ho-Chi-Minh-City, aber auch schön: West Lake, Hanoi, 2017

Artikel

Pfeif auf Tofu, pfeif auf Kalb

Ganz Mitteleuropa ist fest in der Hand der Tofudynastie. Ganz Mitteleuropa? Nein, eine kleine Küche im Herzen Wiens leistet Widerstand. Dort kochen Marlene Grabner und Thomas Talasch Gerichte mit Zutaten, die ehemals lebendig waren. Erwartungsgemäß versetzt das die Zeit Online-Leser in helle Aufregung. OMG, ein Sonntagsessen, das aus lauter Fleischgerichten besteht! Bestenfalls schießt man den Hirsch für das Cordon Bleu nach Küchenrowdy-Rezept selbst. Wer nicht trifft, kann ja bei Tofu bleiben.