Artikelformat

Endlich mal ein guter Inder

Hinterlasse eine Antwort

Klar kann man in Berlin zu Chutnify gehen. Oder in eines der vielen indischen Restaurants in London, von denen ich keines kenne. Oder halt nach Indien. Oder nach Bangkok zu Gaggan Anand. Um Authentizität geht es nicht bei dessen Dreißig-Gänge-Menü. Die hatte ich dafür bei  Thomas und Mathias Sühring, die wunderbare Gastgeber sind und echte Berliner. So kam es, dass ich in Thailands Hauptstadt die erste Curry-36-Tofuwurst meines Lebens gegessen habe. Wie das war, habe ich für Traffic News To Go aufgeschrieben.

IMG_0431

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.