image
Artikelformat

Frühstück bis zum Abendbrot

Wenn es so weitergeht, wird die Markthalle Neun bald zum Vierundzwanzigstunden-Betrieb. Nach dem Street Food Thursday und dem Naschmarkt (dessen Adventsausgabe ich besonders ans Herz lege) gibt es jetzt den Breakfast Club. An jedem dritten Sonntag im Monat begeht man hier die erste Mahlzeit des Tages, zu sehr berlinfreundlichen Zeiten von 10 bis 18 Uhr. Frühstücke, die sich bis in den Nachmittag ziehen, begrüße ich sehr. Frühstücke, die so weit vom üblichen Sonntagsbrötchen-mit-Ei-Gedanken entfernt sind, sowieso. Unter den Anbietern sind neben den üblichen Verdächtigen auch neue Gesichter. Princess Cheesecake belegt den Stand, der normalerweise Fleischwaren verkauft (Kuchen statt Tiere, hurra!), das Café Neun brüht großartigen Kaffee (auch wenn uns die Beschreibung des Filterkaffees als „kräftig-mild“ irritiert). Es gibt koreanischen Porridge (herzhaft), Ricottatörtchen von Whiteout, deren Frischkäse und Büffelmozzarella direkt aus Italien kommt, Weizengrassmoothies (nun ja, interessant) und frischen Fisch. Vermisst werden lediglich Frau Zellers Kuchenkreationen. Dafür gibt es ein fröhliches Wiedersehen mit den Herren von Woop Woop. Meine Kreation des Tages Erdnussbutter – Milchreis – Walnuss schmeckt schon wieder so toll, dass ich am Liebsten eine Literpackung mit nach Hause nehmen möchte.  Wer mag, zelebriert den Sonntagvormittag/-nachmittag/-abend mit einem Glas am Stand der Weinhandlung Suff. Da lohnt sich dann auch die Ein-Euro-Kloflatrate.

image

Magie auf den Toiletten?


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/42/d362898181/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Kuechenperlen/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399