image
Artikelformat

Moi, Hipster

Eigentlich kommt man ins St. Oberholz wegen des WLANs. Seit 2005 ist das Café am Rosenthaler Platz Hipster-Magnet für Touris und Zugezogene, neuerdings sogar Austragungsort für Theater. Im St. Oberholz ist das Leben ein Ponyhof, auch wenn sein Slogan das Gegenteil behauptet. So laut knistert das Kreativ-Diktat, so sehr optimieren sich all die schönen Menschen hinter ihren Macs. Auf dem Klo laufen Ponygeschichten.

Böse Zungen behaupten, spätestens durch den Roman habe sich das Oberholz sein eigenes Legendengrab gegraben. Finde ich nicht. Zieht man den ganzen show-off-Quatsch ab, bleiben noch immer exzelente Kaffeehausprodukte. Am Kaffee selbst gibt es nichts auszusetzen, zu späterer Stunde befeuert eine solide Auswahl an Cocktails das Kreativitätszentrum. Und dann die Backwaren! Ich kam auf Anraten einer Freundin her, die keinen Kuchen mag (ja, so etwas gibt es), aber für den Super Fudge Brownie Cake im St. Oberholz eine Ausnahme macht. Trotz seiner Fruchschicht bin ich begeistert: ein mundfüllendes Fudgearoma, perfekte Cheesecakecreme aus weißer Schokolade und Sauerkirschen. Da vergesse ich ausnahmsweise sogar das WLAN.

image

Kuchen für Leute, die keinen Kuchen mögen.

Was ich natürlich nicht vergesse: ein Foto zu machen. Geht hier im Hipster-Mekka bedenkenlos. Schließlich machen alle Hipster Fotos von ihrem Essen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/42/d362898181/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Kuechenperlen/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399