Artikelformat

Negroni, my love

Die Neue Heimat wächst und wächst. Jüngster Neuzugang auf dem Gelände ist die Bar & Food Night. Jeden Freitag zeigen wechselnde Bars, wie diese Woche unter anderem das Melody Nelson, was einen guten Drink ausmacht. Immer mit dabei ist der hauseigene Bloody Mary-Stand. Ehrgeiz zeigen die Betreiber auch beim musikalischen Programm, das von Jazz bis zu Elektronischem reicht. Letzteres von lokalen Größen wie Soukie & Windish oder Dada Disco – kein Wunder, schließlich vereinen Sebastian Baier, Danny Faber und Andreas Söcknick als ehemalige Betreiber der Bar 25 und des Chalet viele Jahre Club-Credibility.

Ach ja, das Essen: Dauerpräsenz zeigt das Pop-up Restaurant des Schneeweiß, das wie sein großer Bruder ein paar Straßen weiter edle Alpenküche serviert; die anderen Foodstände variieren. Bei meinem Besuch gab es das gewohnte High-Class-Pastrami von Mogg & Melzer, saisonale Pieroggi von Pan Kowalski, Ben Pommers Happy Belly Austernbar sowie – als Wink in Richtung Barfood – Sweet Chilli Nuts von Turnpike. Der Riesling der hauseigenen Weinbar ist so herrlich, dass der Übergang zu den härteren Drinks schwer fällt. In die Gänge kommt man mit einem Glas Haselnussgeist von Fräulein Brösel. Am meisten entzückt war ich von den Negroni-Variationen der Hugel-Brothers. Essen, trinken, tanzen, wiederkommen. Der Freitag ist zu kurz für schlechte Drinks!

Via Cee Cee

Denn wir wissen ja: Essen ist das neue Ausgehen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/42/d362898181/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Kuechenperlen/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399