image
Artikelformat

Sonntag im Zen-Style

Den ganzen Sonntag ums Frühstück rumstrukturieren geht gut. Warum nicht mal in die Ferne schweifen? Für meine Freundin die Japan-Expertin ist ULA mindestens der beste Japaner in Berlin-Mitte, vielleicht sogar in der ganzen Stadt.

Immer sonntags von 10 bis 15 Uhr bittet ULA zum Brunch. Der ist denkbar weit entfernt von der Schaufel-Mentalität und überhaupt allem, was in Berlin unter dem Stichwort „Brunch“ firmiert. Das beginnt bei der überschaubaren, völlig ausreichenden Auswahl: eine kleine Salatbar (Algensalat, marinierter Kürbis, Rettich, Edamebohnen, Babyspinat), ein paar Variationen des guten alten Kontinentalfrühstücks (Rührei, Japanstyle), Tofu, frittiertes Fischfilet, Sushi (das diesen Namen verdient) und eine kleine Auswahl an Süßigkeiten, darunter Matchatörtchen und etwas, das überraschenderweise nicht allzu fern ist von meinem geliebten Kokos-Butter-Kuchen.

image

Zen heißt hier auch: Leere.

image

Matchatörtchen, Kokosbuttervariation.

image

Sushi, das diesen Namen verdient.

image

Sushi, das diesen Namen verdient.

Dazu trinken wir Grünen Tee mit braunem Reis und das will etwas heißen, betrachtete ich Tee doch bislang als Nicht-Getränk. Dass dieser Brunch ein Geheimtip ist (auf den nicht einmal die Website hinweist) merkt man an den wenigen Gästen. An der Qualität liegt das sicherlich ist. Durch das zurückhaltende Interieur und den perfekten Service verlässt man das ULA tiefenentspannt. Und dank der leichten Speisen maximal angenehm gesättigt.

image

Sushi, Wasabi, Miso-Suppe.

image

Pescetarisches Allerlei.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/42/d362898181/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Kuechenperlen/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399