Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Foodblog

Artikel

Pfeif auf Tofu, pfeif auf Kalb

Hinterlasse eine Antwort

Ganz Mitteleuropa ist fest in der Hand der Tofudynastie. Ganz Mitteleuropa? Nein, eine kleine Küche im Herzen Wiens leistet Widerstand. Dort kochen Marlene Grabner und Thomas Talasch Gerichte mit Zutaten, die ehemals lebendig waren. Erwartungsgemäß versetzt das die Zeit Online-Leser in helle Aufregung. OMG, ein Sonntagsessen, das aus lauter Fleischgerichten besteht! Bestenfalls schießt man den Hirsch für das Cordon Bleu nach Küchenrowdy-Rezept selbst. Wer nicht trifft, kann ja bei Tofu bleiben.

Artikel

Senf statt Schuhe

Hinterlasse eine Antwort

Auf die Frage, wofür sie immer wieder zu viel Geld ausgeben, antworten viel zu viele Frauen: Schuhe. Bei neun von zehn Bloggern hingegen lautet die Antwort: Essen. Jana Nörenberg ist da präziser. „Feigen-Senf, Weintrauben-Senf, Balsamico-Senf. Wenn es eine neue Sorte gibt, muss ich sie haben.“ Das Sonntagsessen ihres Blogs Nom Noms Food verzichtet dankenswerterweise trotzdem auf Senfeier.

Artikel

Feigen, eine Liebeserklärung

Hinterlasse eine Antwort

Jedes Jahr das gleiche Elend: Nach wenigen Wochen Hochgenuss muss ich Ende Oktober Abschied nehmen von meinen Lieblingsfrüchten. Wie macht das eigentlich der Mädchenitaliener mit seinem signature dish Pasta mit Mohn, Balsamico und frischen Feigen? Schnell noch beim türkischen Supermarkt im Wedding eine ganze Palette abgestaubt, bevor die feigenlose Zeit beginnt. Was man daraus machen kann, weiß Tanja Gehringer alias Frau Zuckerstein. Ihr Sonntagsessen ist auch eine Erinnerung daran, was Erwachsene von Kindern lernen können: Anstatt der vergangenen Jahreszeit nachzutrauern, sich an der folgenden erfreuen. Bald gibt es Lebkuchen.

Artikel

Cheeeeeese!

Hinterlasse eine Antwort

Was haben wir nicht schon alles von Frankreich gelernt. Dass Wein ein Grundnahrungsmittel ist und ein Streifenshirt oftmals eleganter als eine weiße Bluse. Dass Frühstück, abgesehen von Café au lait überbewertet ist und ein umfangreiches Dinner dafür umso wichtiger. Man muss dafür nicht mal kochen. Louisa Clements von Living Lou ist zwar keine Pariserin, sondern stammt auch dem kanadischen Toronto, aber trotzdem vertraut mit der hohen Kunst der Käseplatte. Von weich bis fest, von Schaf bis Kuh…  et voilà, alles weitere steht beim Zeit Online Sonntagsessen.

Artikel

Wurst (II)

Hinterlasse eine Antwort

Das letzte Sonntagsessen war ein Loblied auf die Currywurst. Heute haben wir es mit dem umgekehrten Fall zu tun. Melina Kutelas von About that Food erklärt die Zubereitung einer veganen Shiitake-Wurst. Man darf jetzt schon auf die rege Diskussion unter den Zeit Online-Lesern gespant sein, denn eines ist klar: Des einen Wurst ist des anderen Leid.

Artikel

Wurst (I)

Hinterlasse eine Antwort

Street Food, das war mal Currywurst und Pommes-Schranke. Heute meint der Begriff 48-Stunden-marinierte Rippchen vom Havelländer Apfelschwein mit handgeschabten Biowedges. Mit gebotener Demut erinnern Karoline Hatt und Tim Harpers von Hattgekocht anlässlich ihres Sonntagsessens daran, dass manchmal die einfachen Dinge die Besten sind. Auf den Tisch kommt trotzdem Thunfisch Piadina.

IMG_4942